Soziales Netzwerk einbinden in einem Gottesdienst…

diesen Versuch startet der evangelische Pfarrer Hans-Martin Köbler in einem Jugendgottesdienst für Konfirmanden.

Die Jugendlichen haben dazu via facebook die Möglichkeit ihre Bitten, Kommentare, Gebete digital zu übermitteln.

Der Gottesdienst dringt in ein soziales Netzwerk vor, in dem sich die Jugendliche bereits „beheimatet“ haben. So kann eine Möglichkeit geschaffen werden, sich leichter, offenener über den Glauben auszutauschen.  

Zum Artikel der:  Katholischen Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.